Frohes neues Jahr!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein gutes neues Jahr!

Der Satz klingt abgedroschen und normal, fast schon aus vergangenen Zeiten… es klingt nach: wir packen das mal wieder an und nehmen uns schöne Projekte vor. Das dieses Zeiten eine wirklich andere Sprache sprechen, wissen wir nur allzugut. Nichts scheint in diesen Tagen gesichert und mit alten Erfahrungen und Handlungsoptionen belegt zu sein. Also was tun? Warten auf die nächsten Corona-Verordnungen der Landesregierung und der Landeskirche? Oder sich komplett verkriechen, weil man ja nie weiß wo die Gefahr droht? Man hört ja so viel schreckliches… Als Christinnen und Christen sind wir besonders in diesen Tagen gefragt, die frohe Botschaft in die Welt zu tragen. Besonders die, die ausgegrenzt, abseits, vereinsamt oder ausgesondert sind, brauchen unsere Solidarität. Die Jahreslosung ruft uns förmlich dazu auf:

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen! (Johannes 6,37)

Der Aufruf steht am Anfang des Jahres: Komm zu Jesus – egal wer oder wie du bist, egal wo du herkommst, egal wohin du willst – nimm Jesus mit, begegne ihm! Der Aufruf steht am Anfang des Jahres: Lass dich auf den anderen ein, egal ob sie/er so denkt und redet wie du.

Sei willkommen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.