Der Konfi_Baum 2017 ist gesetzt

Wir haben dem Nieselregel getrotzt. Wir haben der Grasnarbe getrotzt. Wir sind mit echt verdreckten Schuhen wieder aus dem Garten hinter der Martin-Luther-Kirche in Esterwegen rausgekommen.

Die Konfirmation in Esterwegen ist nun „vollendet“. Kein Unterricht, kein Auswendiglernen, keine Pflichtgottesdienste, keine Konfikarten mehr. Alle Konfirmanden gaben als „letzte Sätze“-Empfehlung an die Neuen mit: Lernt rechtzeitig, besucht die Gottesdienste, genießt das Leben und behaltet das Ziel, das Fest der Konfirmation, vor Augen. Der Einsatz hat sich gelohnt.

Wir sagen den Konfirmierten an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für eueren Weg. Herzlich Willkommen denen, die trotzdem neugierig bleiben – zum Beispiel beim Konfitag 2017 in Norhorn.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.